Mattschwarz

iPhone 7 Plus in Mattschwarz: Nutzerbeschwerden wegen abplatzender Farbe

Frühe Untersuchungen ergaben, dass von den fünf möglichen Farboptionen des iPhone 7 keine so beliebt ist wie die mattschwarze Ausführung. Als Nachfolger der früheren Dunkel-Option »Mattschwarz« stellt sie die Alternative zu »Diamantschwarz« dar. Diese kunstvolle, von Apple eigens beworbene Glanzversion ist allerdings derart kratzempfindlich, dass sogar Apple die Nutzung einer Schutzhülle empfiehlt.

522230

Nun stellt sich allerdings heraus, dass auch Mattschwarz unter gewissen Problemen zu leiden scheint. Denn zahlreiche Besitzer dieser Farboption beschweren sich in Apple Support-Foren über abplatzende Farbschichten, die das darunterliegende Aluminium zu Tage treten lassen. In der Regel entstehen die ärgerlichen Kleinschäden entlang der mechanischen Lautstärke-Knöpfe oder zwischen den Lautsprecheröffnungen. Doch einige Nutzer zeigten auch Bilder mit punktuellen Schäden entlang des flachen Gehäuserückens. Die meisten Betroffenen besitzen das größere Plus-Modell in Mattschwarz. Viele gaben an, üblicherweise eine Schutzhülle zu verwenden, wodurch Schäden durch äußere Einflüsse eigentlich ausgeschlossen werden sollten.

522232

Die Reaktion von Seiten Apples war bei fast allen Nutzern gleich: Für »kosmetische Schäden« übernehme der Konzern keine Haftung. Deswegen müssen Betroffene entweder für Reparaturen zahlen, mit dem Schaden leben oder selbst beispielsweise mit Acrylfarbe Hand anlegen. Allerdings gab einer der Gesprächsteilnehmer in der inzwischen sechsseitigen Diskussion zu dem Thema an, der Apple-Support habe das Problem inklusive von Fotos der Schäden an die zuständigen Ingenieure weitergeleitet.

522231
Die zahlreichen in dem Diskussionverlauf veröffentlichten Gehäusefotos erinnern an die Probleme aus der Zeit des iPhone 5. Damals klagten viele Käufer der schwarzen Variante darüber, dass die Farbe leicht abkratze. Auch im MacTechNews-Forum häuften sich damals Berichte in dieser Art.

(Quelle: www.mactechnews.de)